Nachlese der
35th Classic Highlandgames 2018

<-2017 --|-- 2019->

 

Nachlese zu den 35. Carinthian Highlandgames vom 22. September 2018

Stehen die Games 2018 unter einen schlechten Stern?
Wochen vor dem Event trifft eine skurrile Botschaft ein. Es gibt eine ProduktrĂĽckholung.
Wichtigster Mann des Systems – Games, Mothe Rettl und auch betroffen, Frau Lisa, wurden nach Kärnten rückgerufen. Durch die zeitlich unpassende Zwangsumsiedelung mußten wir auf Mothes Auftritt VERZICHTEN!
First Carinthian Highland Club what’s now?

Neuhaus/Poturje. Wettervorhersage: Regnerisch. Vorweggenommen: Am Nachmittag gab es a bisserle Niederschlag. Nix zu meckern.

Die Auslosung kam glei ins Stocken. Die ersten zwei Zettel werden gezogen: Die Wiener Superheavies Bonsai und Schilli wurden gelost. Wiederholung? Nix. Somit, Paar Nummer 1 Bonsai & Schilli. Was soll’s. Wer fürchtet sich schon vor’m 6beinigen Hund?
Paar Nummer 4 - Nonno & Francler - kann man als ”Oldest Team Ever” proklamieren. Sie bringen gemeinsam 125 Jahre auf den Buckl. Paar Nummer 6: Tomale wurde mit Felix Wuti zusammengelost. Und wieder hat uns ein Altschotte, nämlich Robert Wuti, seinen Sohn ausgeliefert.

Hommawerfen: Endlich konnte die übliche Reihenfolge Homma vor Biertrinken eingehalten werden. Wie erwartet gab es ein Schaulaufen der hochfavorisierten Bonsai & Schilli. Paarung OTE zeigten als Zweite des Bewerbs wo der Homma hängt. Knapp 24 Meter dahinter.

Biertrinken is endlich wieder Freiluftsport und wird immer mehr zum Angstbewerb.
Nit fĂĽr Paar Nummer 3 - Kuste & Wuti Senior. Respektlos nehmen sie dem Treiben den Schrecken und machen daraus eine Farce. Mit Strafsekunden kann man auch nicht drohen.
Alle anderen halten sich an den Kodex. Man gibt sich dem Grusel hin. Schlund auf und hurtig eine schĂĽtten, bis zum WĂĽrgen.

Stanaschmeissn is natĂĽrlich Bonsai & Schilli-Show. Eh ka schlechte Show.
Die zweitplatzierten Tautze & Martin lagen vier Höhen zurück. Hut ab.

Seilziagn: 9 Paare stellen eine organisatorische Herausforderung dar. Team 9, Strutze & zugeordneter Nonno, ersetzen Paar Nummer 4 Nonno & Francler? Moment?
Ersetzen eigentlich nit - sondern Team 9 wird auch als Team 4 gewertet. Wird hoffentlich nicht zum Präzedenzfall. Mothe, du gehst echt ab. Sieger Bonsai & Schilli.

Eierwixen entpuppt sich weniger als Lotterie als sonst. 6 Paare kamen ĂĽber 20 Meter.
Team 5, Tautze & Martin siegen mit 30,80 Meter. Felix Wuti beeindruckte mit einem Schauwurf vom Kuhstall bis zur Nachbarhecke. Geschätzte 60 Meter.
Letzte: Bonsai & Schilli.

Bamaschmeisn: Jedes Jahr dasselbe Bild. Die einen können’s, die anderen nit.

Gesamtsieger Bonsai Schilli. Surprise surprise.

Zu den 35sten: Der Titelverteidiger G. Kleewein mit Familie erhielt ein nicht abzulehnendes Urlaubsangebot aus Apulien. Gerade um das Highlandgames-Datum herum.
Ob sich die dortige Wettmafia vor nochmaliger Ăśberraschung schĂĽtzen wollte?

Text von Nonno MacGraf

 

 

Punkte

Homma

Bier

Stan

Seil

Eier

Bam

1. Platz Bonsai & Schilli 14 1 1 1 1 8 2
2. Platz Hammer & Sven 17 4 2 3 2 3 4
3. Platz Tautze & Martin K. 22 3 8 2 3 1 5
4. Platz Taxer Michi & Krische 25 5 3 5 6 5 1
5. Platz Nonno & Francler 30 2 7 5 3 7 6
6. Platz Schmitza & Ulf 33 9 4 3 6 8 3
7. Platz Felix & Tomale 33 7 6 5 6 2 7
8. Platz Struze & Friends 33 6 5 5 5 4 8
9. Platz Kuste & Robert W. 43 8 9 5 6 6 9

Bei Punktegleichheit zählt das bessere Ergebnis beim Baumstammwerfen!

 

Home